07.10.2021 in Abteilung

Erste Abteilungssitzung nach der Wahl

 

Was für eine Freude - heute haben wir uns das erste Mal seit März 2020 außerhalb von Zoom & Co. zur Abteilungsversammlung getroffen.

Neben einer ausführlichen Wahlauswertung haben wir künftige Projekte besprochen. Auf Anregung von Tino Schopf starten wir eine Unterschriftensammlung zum Erhalt des Fußgängertunnels am S-Bahnhof Greifswalder Straße. Täglich über 50.000 Umsteigende brauchen eine sichere Verkehrslage. Der Schließung des Tunnels durch die grün geführte Senatsverkehrsverwaltung erteilen wir eine klare Absage.

Wir danken allen Wähler:innen für das Vertrauen in unsere Abgeordneten in Bezirksverordnetenversammlung, Abgeordnetenhaus und Bundestag. Wir sind weiterhin für Sie da. Ob im Land oder vor Ort mit unserer Bezirksverordneten Diana Giannone.

 

20.09.2021 in Abteilung

Besuch in der KulturMarktHalle

 

Unsere BVV-Kandidatin Diana Giannone besuchte gemeinsam mit der Spitzenkandidatin der SPD Pankow für das Amt der Bezirksbürgermeisterin, Rona Tietje, die KulturMarktHalle und den namensgleichen Verein.

Die KulturMarkthalle ist ein wichtiger Anlaufpunkt im Kiez für Nachbarinnen und Nachbarn und bietet ein reichhaltiges Kulturprogramm, u.a. um die Kiezgeschichte näherzubringen.

Einen ausführlichen Bericht des Besuchs gibt es auf der Internetseite unserer Spitzenkandidatin Rona Tietje, dort gibt es auch weitere Einblicke in die Rona Tietjes "Nah bei Dir"-Tour durch den gesammten Bezirk.

17.09.2021 in Abteilung

Wahlkampf mit Rona Tietje, Tino Schopf und Diana Giannone

 

Heute haben wir vor dem Mühlenbergcenter einen dreistündigen Infostand organisiert.

Mit von der Partie waren Rona Tietje (Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin), Tino Schopf (Kandidat für das AGH) sowie Diana Giannone (Kandidatin für die BVV).
 
Der Infostand war sehr gut besucht: Wir konnten mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Die SPD erhält großen Zuspruch. Erneut ist deutlich geworden, dass sich die Menschen einen Politikwechsel wünschen.

17.09.2021 in Abteilung

BVV-Flyer: Rona Tietje und Diana Giannone stellen sich vor

 

Die SPD Pankow bildet mit ihrer Liste zu den Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow eine Vielzahl an politischen Erfahrungen, Themenfeldern und persönlichen Biographien ab.

Für die Abteilung Prenzlauer Berg NordOst, die u.a. den Mühlenkiez, den Thälmannpark und die Carl-Legien-Siedlung abdeckt, kandidiert Diana Giannone. Einige ihrer Herzensthemen sind die Bezirksverwaltung und die Unterstützung von Vereinen und Initiativen vor Ort.

Zusammen mit der Kandidatin der SPD Pankow zum Amt der Bezirksbürgermeisterin, Rona Tietje, gibt sie einen Kurzüberblick über ihre Anliegen in einem Flyer, der auch im Abteilungsgebiet an die Bürgerinnen und Bürger verteilt wird. Sollten Sie ihn nicht bekommen haben, finden Sie ihn hier als PDF-Datei zum Download.

15.09.2021 in Abteilung

Digitale Verwaltung: Wem sie nutzt und was sie kann – zwei Beispiele

 

Die Berliner Verwaltung scheint zunächst kein Paradebeispiel zu sein, was die Digitalisierung der Verwaltungsabläufe angeht. Ein Blick hinter die Kulissen verrät jedoch: Es wird bereits viel Projektarbeit für Digitalisierungsvorhaben geleistet! Einige Projekte beschäftigen sich mit der Optimierung der Serviceleistungen der Berliner Verwaltungen. So schafft zum Beispiel der Basisdienst „Digitaler Antrag“ künftig die Möglichkeit, viele Anliegen der Bürger:innen vom Antrag bis zur Sachbearbeitung vollständig digital durchzuführen. Andere Projekte sollen die Arbeit der Beschäftigten des Landes Berlin verbessern. Der Basisdienst „Digitale Akte“ soll dabei weitestgehend papierloses Arbeiten einführen und interne Verwaltungsschritte beschleunigen. Einer schnelleren Abwicklung von Anträgen steht somit nichts mehr im Wege. Zudem können die Beschäftigten in der Verwaltung ihre Arbeit bald auch von zu Hause aus oder außerhalb der Büroräumlichkeiten erledigen. Zu Recht ist eine bürgernahe Verwaltung auch eine „Herzenssache“ der Berliner SPD.

Diana Giovanna Giannone, Kandidatin für die Bezirksverordnetenversammlung Pankow

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe August 2021 der Pankower Stimme

13.09.2021 in Abteilung

Kiezspaziergang mit Cansel Kiziltepe, Stephanie Wölk und Diana Giovanna Giannone

 

Am nächsten Samstag, den 18. September 2021, findet ein Kiezspaziergang mit unseren Kandidatinnen Cansel Kiziltepe (Bundestag), Stephanie Wölk (AGH) und Diana Giannone (BVV) durch den Thälmannpark statt. Geführt wird die historische Tour von unserem Rolf Gänsrich.

 

Wann: Samstag, den 18. September 2021 um 14 Uhr

Treffpunkt: Vor dem Aldi am S-Bahnhof Greifswalder Straße

13.09.2021 in Abteilung

Video: Unsere Kandidatin zur BVV, Diana Giannone, stellt sich vor

 

Aus unserer Abteilung kandidiert Diana Giannone auf der Liste der SPD Pankow zu den Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung auf Platz 11. Wer sie ist und was ihre Herzensthemen sind, erklärt sie in diesem Video:

11.09.2021 in Abteilung

Infostand mit Clara West vor dem Mühlenbergcenter und dem Antonplatz

 

Auf den heutigen mobilen Bürgersprechstunden vor dem Mühlenbergcenter und am Antonplatz haben wir nicht nur interessante Gespräche mit den Menschen vor Ort geführt.

Wir haben uns auch so schwermütig wie herzlich von unserer Abgeordneten Clara West verabschiedet, die nicht mehr im Wahlkreis7 für das Abgeordnetenhau kandidiert. Wir bedanken uns bei Clara für zehn Jahre tolle Zusammenarbeit: Es gab politische Höhen und Tiefen, Diskussionen und viele neue Erkenntnisse. Was auch immer kam - Clara hatte für die Menschen und die Genossen im Wahlkreis immer ein offene Ohr und hat unsere Anliegen in die Berliner Landespolitik eingebracht.

Für den weiteren Weg wünschen wir alles Gute!

08.09.2021 in Abteilung

Frühverteilung mit Rona Tietje, Annette Unger, Stephanie Wölk und Diana Giannone

 

Gestern haben wir am S-Bahnhof Greifswalder Straße frühverteilt.

Mit dabei waren unsere Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin Rona Tietje, unsere AGH-Kandidatinnen Annette Claudia Unger sowie Stephanie Wölk und schließlich unsere BVV-Kandidatin Diana Giovanna Giannone.

Auch dieses Mal sind wir mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch gekommen - es ging um Wohnbaupolitik und Migrationspolitik.

11.08.2021 in Abteilung

Von Tür zu Tür mit der Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe

 
Gestern waren einige Abteilungsmitglieder mit unserer Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe von Tür zu Tür unterwegs, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.
 
Die Reaktionen waren positiv, unsere Kandidatin kommt im Kiez gut an. Es ging schwerpunktmäßig um Klimapolitik und um Lebensbedingungen älterer Menschen.
 
Am 26. September wird gewählt! Das Stimme ist bei der SPD gut angelegt.

31.07.2021 in Abteilung

Kiezspaziergang mit Cansel Kiziltepe und Annette Clauda Unger

 

Heute waren wir mit unseren beiden Kandidatinnen Cansel Kiziltepe und Annette Claudia Unger auf unserem Rundgang durch das architektonisch bedeutsame Bruno-Thaut-Viertel zum Planetarium unterwegs. Zu Gast war auch Reinhard Wenzel, Geschäftsführer des Berliner August-Bebel-Instituts, der einiges zur Entstehung des Bruno-Thaut-Viertels zu berichten wusste.

Auf unserem Weg wurden nicht nur historische Anekdoten zum besten gegeben, sondern auch zahlreiche Nachfragen zur Wohnbaupolitik, zur Infrastruktur oder zur lokalen Entwicklung gestellt. Insgesamt war der Rundgang sehr lehrreich.

Der nächste Kiezspaziergang mit Cansel Kiziltepe findet führt am 28. August von 16 – 18 Uhr vom Antonplatz durch das Komponistenviertel.

 

22.07.2021 in Abteilung

Jährliches Abteilungsgrillen

 

Wir haben die sommerlichen Temperaturen für unser traditionelles Abteilungsgrillen genutzt.

Heute konnten wir tolle Gäste begrüßen - mit dabei waren unter anderem @Cansel Kiziltepe (Kandidatin für den Bundestag), @Stefanie Wölk (Kandidatin für die BVV) und unser @Tino Schopf (Kandidat für das AGH).

Der Grillmeister hat gut aufgelegt. Die Stimmung war ausgelassen.
 

15.04.2021 in Abteilung

Abteilungsversammlung mit dem Mundartkenner Khalil Khalil und mit Stephanie Wölk

 

Auf unserer heutigen Mitgliederversammlung hatten wir zwei Gäste.

Den Aufschlag machte Khalil Khalil, der ursprünglich aus Aleppo kommt, aufgrund des Krieges sein Studium dort unterbrechen musste, auf einer 22tätigen Flucht im September 2018 nach Deutschland kam und seit zwei Jahren in Stuttgart wohnt.

Beim Lernen der deutschen Sprache und vor dem Hintergrund seines Umfelds in Süddeutschland hat er ein Interesse für Dialekte entwickelt. Also hat er sich den bayerischen und schwäbischen Dialekten zugewandt und das Schwäbische und Badische nicht nur gelernt, sondern sich auch mit historischen Entwicklungen von Dialekten und deren Bedeutung beschäftigt.

U.a. aufgrund seiner Aktivitäten auf Youtube wurde der mit dem Heimatpreis in Baden-Württemberg ausgezeichnet. In diesen Videos beschäftigt sich Kalil neben Dialekten auch mit den sogenannten „deutschen Tugenden“.

Anschließend haben wir mit Stephanie Wölk gemeinsame Vorhaben für ihren Wahlkampf erörtert.

Stephanie ist neben Tino Schopf und Annette Claudia Unger die dritte Kandidatin, deren Wahlkreis teilweise auch in unserem Abteilungsgebiet liegt.

Als kulturpolitische Sprecherin unserer BVV-Fraktion hat sie viel für die Menschen in ihrem Wahlkreis erreicht. Hieran werden wir anknüpfen und Stephanie im Wahlkampf kraftvoll unterstützen.

Zudem sind wir uns einig darin, dass nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Berliner Mietendeckel nun Entscheidungen auf Bundesebene getroffen werden müssen, die bezahlbares Wohnen sicherstellen. Dies werden wir im Wahlkampf deutlich machen.

01.04.2021 in Abteilung

Abteilungsversammlung mit Diskussion zum Wahlprogramm für die Wahl zur BVV Pankow

 

Auf unserer heutigen gemeinsamen Mitgliederversammlung mit der Abteilung 14 haben wir unser Programm für die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung Pankow am 26. September diskutiert.

Hierbei standen uns Rona Tietje und Rolf Henning zur Seite. Rona ist derzeit Stadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales und führt die Pankower SPD als Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin in den Wahlkampf.
Sie war gemeinsam mit Rolf an federführend koordinierender Stelle für die Erstellung des Wahlprogramms zuständig.

In der kommenden Legislaturperiode werden wir Erreichtes ausbauen und Neues schaffen: Hierbei sind Wirtschafts- und Sozialpolitik für uns zwei Seiten derselben Medaille. Denn erfolgreiche Unternehmen sind eine Säule attraktiver Geschäftsstraßen oder Teil eines grundsätzlich lebhaften Bezirks.

Bei Kitas, über Schulen bis hin zu Volkshochschulen stehen für uns sowohl ein attraktiver betrieblicher Ablauf aber auch der umwelt- und klimafreundliche Neubau im Mittelpunkt. Hierbei spielt das Konzept der Integrierten Versorgung an einem Standort eine besondere Rolle („Campus-Gedanke“).

Im Gegensatz zu den Grünen stehen wir beim Neubau für Wohnungen und Geschäftsräume für eine Integration von Klimafreundlichkeit und Bezahlbarkeit.

Die Ermöglichung neuer Stadtteilzentren oder auch Erhalt und Ausbau der Musikschulen sind für uns wichtiger Bestandteil eines lebenswerten Pankow.

Sichere Schul- und Radwege, intelligentes Parkraummanagement oder auch die Beseitigung von Schlaglöchern sind die Schwerpunkte unserer Mobilitätspolitik.
Ausbau des ÖPNV, nach Möglichkeit weitgehend barrierefrei, ist eine weitere Säule unserer verkehrspolitischen Ziele.

Und um all dies zügig und zuverlässig umzusetzen, ist die Digitalisierung unserer Verwaltung und die fachliche sowie kulturelle Weiterbildung der Mitarbeiter:innen des Öffentliches Dienstes ein unverzichtbarer Bestandteil unserer zukunftsgerichteten Politik für Pankow.

22.03.2021 in Abteilung

Trauer um Doris Fiebig

 

Die SPD-Abteilung Prenzlauer Berg NordOst erinnert an Doris Fiebig. Sie starb Anfang Februar.

Doris war zur Wendezeit Gründungsmitglied der SPD im Prenzlauer Berg. Als Bezirksverordnete war sie zuerst im Bezirk Prenzlauer Berg, später für den neuen Bezirk Pankow bis 2011 aktiv und führte die SPD-Fraktion von 1992-1995. Von 1995-1999 hat sie als Stellvertreterin des Vorstehers die Arbeit der Bezirksverordnetenversammlung nachhaltig geprägt.

Der Vorsteher würdigte die langjährige Arbeit von Doris Fiebig in der Bezirksverordnetenversammlung am 24. Februar 2021 und erklärte: „Wir trauern mit der SPD um eine für das Gemeinwohl engagierte Bürgerin Pankows“

Doris Schwerpunkte lagen in den Politikfeldern Bauen, Wohnen, Soziales und Senioren, für die sie stets offensiv und nachdrücklichen gekämpft hat.

Später übernahm sie den Vorsitz der Seniorenvertretung Pankow und erwarb sich durch ihren vehementen Einsatz für die die Interessen der Seniorinnen und Senioren und ihr Bemühen um enge Zusammenarbeit zwischen der BVV und ihren Ausschüssen große Anerkennung. Es war ihr wichtig, Jüngere und Ältere zusammenzubringen und generationenübergreifende Sozialstrukturen zu entwickeln.

In den Abteilungen haben wir sie für ihren Humor und ihr offenes Wort schätzen gelernt. Sie war gern in geselliger Runde mit uns zusammen.

Wir trauern um Doris Fiebig und werden sie nicht vergessen.

 

 

 

 

14.03.2021 in Abteilung

Serie zum internationalen Frauenkampftag: Unsere Abteilungsgenossinnen im Portrait

 

Diana Giovanna Giannone (7/7)

Ich bin Diana Giovanna Giannone, 32 Jahre alt und seit sechs Jahren in der SPD. Für mich bedeutet sozialdemokratische Politik eine generationenübergreifende und alle Gesellschaftsteile umfassende Politik, die Zusammenhalt schaffen will. Das geht uns alle etwas an!

In der Abteilung 13 bin ich Co-Vorsitzende. Mir ist eines wichtig: Teamwork. Gemeinsam mit anderen tollen Frauen (und Männern) möchte ich sozialdemokratische Politik in der Abteilung, diversen Arbeitsgruppen, auf Kreis-, Landes- und sogar Bundesebene gestalten. Nur mit gemeinsamer Arbeit können wir etwas für die Menschen leisten. Die Abteilung ist in den letzten Jahren jünger, weiblicher und diverser geworden.

In den letzten Tagen wurden großartige Frauen aus meiner Abteilung vorgestellt. Jede bringt viel Engagement und Leidenschaft in die Abteilungsarbeit und darüber hinaus für die SPD ein. Danke für euer Vertrauen und dass ihr mich in meinen Vorhaben unterstützt.

Dass ich eure Co-Vorsitzende sein darf, erfüllt mich mit Stolz!

13.03.2021 in Abteilung

Serie zum internationalen Frauenkampftag: Unsere Abteilungsgenossinnen im Portrait

 

Brigitte Kottlowski (6/7)

Mein Name ist Brigitte Kottlowski, ich bin seit 1990 Mitglied der SPD. Die ersten Jahre meiner politischen Aktivitäten waren geprägt von Info-Ständen, Wahlkampfunterstützungen inkl. Plakatklebeaktionen. Meine Themen waren immer Familienpolitik, sowie Gesundheit und Soziales entsprechend meiner beruflichen Orientierung als Sozialabeiterin.

Ab etwa 1995 wurde ich Mitglied der BVV, erst Prenzlauer Berg dann nach der Bezirksreform für ganz Pankow. Durch die Vergrösserung des Bezirkes und damit auch des Parlamentes wurde auch der Aufgabenbereich umfangreicher. Zu der Zeit war ich voll berufstätig und hatte Familie mit 2 Kindern. Hinzu kam, dass ich gesundheitlich sehr angeschlagen war, dazu die langen Sitzungsabende, so dass mir alles zuviel wurde. Nach ca. 7 Jahren habe ich dann mein Mandat niedergelegt. Die Zeit in der BVV hat mir viel abverlangt, mich aber auch enorm bereichert. In den Ausschüssen Gesundheit und Soziales, sowie Rechnungsprüfung habe ich mich eingebracht. In der Zeit, als wir noch Kreisverband Prenzl. Berg waren, hatte mich die Abt. gebeten, in einer 2jährigen Periode eine Instituition zu schaffen, die berechtigt ist, zahlungssäumige Parteimitglieder, vor allen Dingen Mandatsträger an ihre Zahlungsverpflichtung zu erinnern und damit die finanzielle Lage der SPD zu verbessern. Im ersten Jahr hatte ich es mit 2 Stadträten zu tun, die ihrer Zahlungsmoral nicht nachkamen (Wie die Position genau hiess, weiss ich leider nicht mehr).

Meine politische Neugier wurde nach der Wende geweckt, zumal ich aus einem sozialdemokratisch geprägten Haushalt kam. Meine Mutter war z.B.viele Jahre Sekretärin im Kreisbüro Prenzl. Allee. Nach meinem Eintritt ins Rentenalter bewarb ich mich beim BA Abt. Soziales als ehrenamtlicher Mitarbeiter einer Sozialkommission. Dieses habe ich bis jetzt mit grossem Engagament gemacht. Ausgebremst hat mich jedoch die Corona-Pandemie, so dass ich mir eine Auszeit bis vorerst Ende April genommen habe. Bis dahin habe ich meine 2. Impfung erhalten und werde über einen weiteren Einsatz nachdenken.

12.03.2021 in Abteilung

Serie zum internationalen Frauenkampftag: Unsere Abteilungsgenossinnen im Portrait

 

Lena Liedmeier (5/7)

Ich bin Lena und aktiv im Abteilungsvorstand sowie Co-Vorsitzende der Kreisjusos in Pankow.

Mich interessieren besonders die Themen Feminismus und Gleichstellung, sowie alles was mit Digitalisierung und der Stadt im Ganzen zu tun hat. Das Bild ist im Rahmen einer Unterstützungsaktion für die Menschen in Polen entstanden, als die Regierung kurz davor war, das Abtreibungsverbot in Kraft zu setzen - inzwischen ist dies ja leider passiert.
Die SPD ist für mich genau die richtige Partei - wir müssen Zukunft selbst gestalten, aber diese Zukunft muss alle Menschen mitdenken und sozial und nachhaltig sein.
Darüber hinaus versuche ich, insbesondere junge Frauen und Mädchen für Technik zu begeistern und unterstütze Vereine wie MoinWorld oder auch D64 – weil die Welt eben nicht nur von Männern für Männer gemacht werden sollte.

11.03.2021 in Abteilung

Serie zum internationalen Frauenkampftag: Unsere Abteilungsgenossinnen im Portrait

 

Christa Wurtzbacher (4/7)

Als ich 1980 in die SPD eintrat, war mir klar, daß ich mich für die Frauenpolitik engagiere. Ich habe viele Jahre als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in meiner bayrischen Heimat dafür gekämpft, die auf dem Papier gedruckte Gleichberechtigung auch in der Realität umzusetzen.

Viele Dinge, die heute selbstverständlich sind, hat die SPD erreicht. Ich darf erinnern an die alternierende Listenaufstellung zu Wahlen. Auch jetzt noch, im etwas fortgeschrittenen Alter, liegt mir die Gleichstellung sehr am Herzen, gerade in der momentanen Zeit.

Denn das Rad kann sich ganz schnell rückwärts drehen.

10.03.2021 in Abteilung

Serie zum internationalen Frauenkampftag: Unsere Abteilungsgenossinnen im Portrait

 

Silvia Feindt (3/7)

Seit 2018 bin ich aktives Mitglied der SPD Pankow und setze mich als stellvertretende Vorsitzende der JUSOS Pankow besonders für die Themen Feminismus, Familien-, Jugend- und Queerpolitik ein. Ich bin in die SPD eingetreten, weil ich hier gemeinsam mit anderen Genoss*innen für eine emanzipatorische und solidarische Gesellschaft streiten kann, in der wir alle einen Platz haben. Angefangen beim historischen Kampf um das Frauenwahlrecht und den Achtstundentag bis hin zu den aktuellen Debatten um Care-Arbeit und Familienarbeitszeit verkörpert eine linke Sozialdemokratie für mich genau das seit mehr als 150 Jahren.

Wichtige Termine

Alle Termine öffnen.

06.11.2021, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Sprechstunde im CharlotteTreff
Um Anmeldung unter tino.schopf@spd.parlament-berlin.de oder telefonisch unter 030 - 9215 2526 wird gebeten.

13.11.2021, 10:00 Uhr - 11:15 Uhr Mobile Sprechstunde vor dem MühlenbergCenter
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

13.11.2021, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr Mobile Sprechstunde Antonplatz
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

18.11.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Mietrechtssprechstunde
Bitte um telefonische Anmeldung!

18.11.2021, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr Sozial- und Arbeitsrechtsberatung
Bitte um telefonische Anmeldung!

Mandatsträger

Für Sie im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Für Sie in der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

  • Matthias Böttcher

 

Für Sie im Bundestag

 

Für Sie im Europaparlament

Die Abteilung auf Facebook

Zur FB Abteilungsseite, bitte hier -> Klicken

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!