Reaktivierung der Heidekrautbahn mit Spatenstich in Wilhelmsruh gestartet

Veröffentlicht am 11.12.2020 in Verkehr

Mit einem symbolischen Spatenstich am Bahnhof Wilhelmsruh starteten heute Morgen die Arbeiten für die Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn im Berliner Norden. Nach den Planungen des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) sollen von dort im Jahr 2023 Züge über das weitgehend erhaltene Gleisbett der alten Stammstrecke bis zum Wandlitzer Ortsteil Basdorf (Barnim) und zurück fahren. Für den Wiederaufbau des neuen Regionalbahnhofs Wilhelmsruh sind rund 16 Monate Bauzeit veranschlagt.

Die Regionalbahn verband bis zum Mauerbau Wilhelmsruh und Basdorf in der Gemeinde Wandlitz. Ihre Reaktivierung soll Pendlerinnen und Pendlern aus den wachsenden Berliner Umlandgemeinden den Umstieg vom Auto auf den Zug erleichtern. In Wilhelmsruh können Fahrgäste nach Fertigstellung in die S-Bahnlinien S1 und S26 umsteigen.

Der Ausbau wird für ein Tempo von 80 km/h sorgen. Die Anrainergemeinden in Brandenburg (Mühlenbecker Land und Wandlitz) erhalten so eine schnelle Verbindung in die Berliner City. Außerdem wird so das Gewerbegebiet PankowPark auf dem ehemaligen Gelände von Bergmann Borsig in Wilhelmsruh für den Verkehr aus und in die Region erschlossen.

Der Schienenfahrzeughersteller Stadler erweitert seinen Standort Wilhelmsruh derzeit umfangreich, unter anderem mit einer Produktionshalle. Umgekehrt werden mit der neuen Strecke die Wohngebiete Märkisches Viertel, Wilhelmsruh und Rosenthal für den Freizeitverkehr einen direkten Anschluss Richtung Schorfheide bekommen. Für eine spätere Verlängerung der Strecke innerhalb Berlins zum Bahnhof Gesundbrunnen wird ein zweigleisiger Ausbau der bestehenden Regionalverkehrsstrecke geprüft. Querungen sollen tradierte "Wegebeziehungen" erhalten. Entlang der Jahrzehnte ungenutzten Stammstrecke sind in den vergangenen 30 Jahren viele Wege über die Trasse entstanden.

Der Spatentisch in Wilhelmsruh zeigt aus meiner Sicht sehr anschaulich den Erfolg der länderübergreifenden Zusammenarbeit im Rahmen des Infrastrukturgroßprojektes i2030. Die gemeinsamen Bemühungen, die notwendigen umfangreichen Planungs- und Prüfprozesse bei der Reaktivierung der Heidekrautbahn sowie aller i2030 Teilprojekte voranzutreiben, trägt nun sichtbare Früchte. Der Wiederaufbau des Regionalbahnhofs Berlin-Wilhelmsruh wird seinen Teil zum i2030-Gesamtziel beitragen, die Mobilität der Zukunft für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg zu gestalten.

Kurzum: Ein guter Tag für Berlin und Brandenburg!

 

Homepage Tino Schopf

Wichtige Termine

Alle Termine öffnen.

13.02.2021, 10:00 Uhr - 11:15 Uhr Mobile Sprechstunde vor dem MühlenbergCenter

13.02.2021, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr Mobile Sprechstunde Antonplatz

19.02.2021, 11:30 Uhr - 13:30 Uhr Mobile Sprechstunde vor dem MühlenbergCenter

19.02.2021, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Mobile Sprechstunde Antonplatz

20.02.2021, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Mobile Sprechstunde Arnswalder Platz

Mandatsträger

Für Sie im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Für Sie in der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

  • Matthias Böttcher

 

Für Sie im Bundestag

 

Für Sie im Europaparlament

Die Abteilung auf Facebook

Zur FB Abteilungsseite, bitte hier -> Klicken

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!