Michelangelostraße

Neubauprojekt in der Michelangelostraße

Berlin wächst. Eine gravierende Folge dieser Entwicklung ist ein starker Anstieg der Mieten und eine Knappheit an bezahlbarem Wohnraum im Innenstadtbereich. Die SPD hat in den vergangenen Monaten bereits einiges getan um gegen Mietwucher und Spekulanten vorzugehen. Dazu gehören die Mietpreisbremse, flächendeckende Milieuschutzsatzungen, das Umwandlungsverbot von Miet- in Eigentumswohnungen und das Vorgehen gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum. Ein weiterer, notwendiger Baustein um Mietsteigerungen zu bremsen, bleibt jedoch der Neubau von bezahlbarem Wohnraum. Daher unterstützen wir Neubauprojekte in ganz Berlin auch in der Michelangelostraße. Die Veränderungen und Belastungen, die sich daraus ergeben, wollen wir gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern gestalten.

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung: über das Internet, in unseren Bürgerbüros, an unseren Infoständen und über die BVV.

Wir setzen uns ein für:

  • eine intensive Beteiligung der Anwohner bei der Planung
  • Neubau durch städtische Wohnungsbaugesellschaften und Genossenschaften dabei sind die Bedürfnisse der Anwohner angemessen zu berücksichtigen
  • bezahlbaren Wohnraum und gegen den Bau von privaten Luxuswohnungen
  • eine sorgfältige Analyse der Parkplatzsituation und Lösungen im Sinne der Anwohner, z.B. Bau von Parkgaragen
  • den Neubau nur mit Verbesserungen für den Mühlenkiez sowie an der Gebiete nördlich der Michelangelostraße durch die Entwicklung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK):

- schöne Spielplätze
- Parkbänke zum Verschnaufen
- gute Schulen und Kitas
- die Verbesserung der Wege
- einen Bolzplatz
- ein Bürgerhaus für Jung und Alt
- die Sanierung der Schwimmhalle, Nutzung auch für Senioren

  • einen lebendigen Kiez und die Weiterentwicklung der sozialen Infrastruktur: mit Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und öffentlichen Einrichtungen, damit keine reine Schlafstadt entsteht
  • eine Michelangelostraße, die zweispurig bleibt und gegen einen Ausbau zur Autobahn
  • den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs:

- den Erhalt der Buslinien 156 und 200
- die Verlängerung der Buslinie 200 bis zur Greifswalder Straße
- eine Taktverdichtung der Tramlinie M4 und der genannten Buslinieine
- eine 
Prüfung der im Flächennutzungsplan 2015 vorgesehenen U-Bahnlinie Greifswalder Straße

Download

gez.
Abteilung 13 - Prenzlauer Berg NordOst
Abteilung 14 - Bötzowviertel
SPD Fraktion der BVV Berlin Pankow
Cansel Kiziltepe (MdB), Nikolaus Karsten (MdA), Dr. Clara West (MdA)

Wichtige Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2018, 19:00 Uhr - 23.01.2018 SPD Weißensee-City: Mitgliederversammlung mit Wahlen

24.01.2018, 15:00 Uhr - 24.01.2018 AG60plus Pankow: Parteiwahlen

25.01.2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Mietrechtsberatung

25.01.2018, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr Sozialrechtsberatung
Die Sozialrechtsberatung findet unter dem Schwerpunktreferat " Der Weg zum Schwerbehinertenausweis " s …

25.01.2018, 20:00 Uhr - 25.01.2018 SPDqueer Pankow: Parteiwahlen

Die Abteilung auf Facebook

Zur FB Abteilungsseite, bitte hier -> Klicken

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!